Kaffeevollautomat Test

01. DeLonghi ECAM 22110 B Kaffeevollautomat

DeLonghi Kaffeevollautomat Platz 1 im Kaffeevollautomat Test 2015: Es ist der perfekte Einsteiger Kaffeevollautomat zum ultragünstigen Preis. Dieser Kaffeevollautomat eignet sich ausgezeichnet für Einsteiger, die mit ein paar abgespeckten Funktionen leben können. Die Preis-Leistung ist TOP. Der DeLonghi ECAM 22110B Kaffeevollautomat hat ein Fassungsvermögen von 1,8 Litern und 15 bar Druck, der mit einer Dampfdüse versehen ist. Mehr zu diesem ausgezeichneten Kaffeevollautomaten im Test.

02. Delonghi ESAM 3000B Magnifica Kaffeevollautomat

Delonghi ESAM 3000B Magnifica Platz 2 im Kaffeevollautomat Test 2015: Es ist der perfekte Einsteiger Kaffeevollautomat zum ultragünstigen Preis, das zwar nicht den spielend leichten Komfort teurer Vollautomaten liefert, dafür aber herrliche Kaffeespezialitäten zu einem Top-Preis. Der kleine Lernaufwand lohnt sich. Der DeLonghi ESAM 3000 B Kaffeevollautomat hat ein Fassungsvermögen von 1,8 Litern und 15 Bar Pumpendruck.

03. Saeco HD8751/11 Kaffeevollautomat

Saeco HD8751 Platz 3: Mit diesem Kaffeevollautomat machen die Liebhaber von guten Kaffee einen Glücksgriff, der niedrige Preis ist mit keinen echten Abstrichen verbunden. Beim dem Saeco HD8751/11 Intelia Focus handelt es sich um den Kaffeevollautomat mit 1,5 Litern Wasseraufnahme und 15 bar Pumpendruck.

04. MELITTA E 970-101 Caffeo Ci Kaffeevollautomat

MELITTA E 970-101 Platz 4 im Test: Wer noch mehr von Kaffeevollautomaten braucht und wünscht, muss deutlich tiefer in die Tasche greifen und einige Tausend € investieren. Eine klare Kaufempfehlung für diejenigen, denen ihre Kaffeespezialitäten eine gewisse Investition wert sind. Beim MELITTA E 970-101 Caffeo Ci handelt es sich um einen Kaffeevollautomaten mit 1.8 Liter Wasseraufnahme der mit 15 bar Druck arbeitet.

05. Cafe Bonitas CubeStar Kaffeevollautomat

CAFE BONITAS CubeStar Platz 5. Es ist ein preiswerter Kaffeevollautomat mit umfangreichen Funktionen, das ausgezeichneten Kaffee, allerdings auch hörbare Geräusche liefert. Wer sich daran nicht stört, macht einen Schnäppchenkauf mit dem Cafe Bonitas CubeStar. Beim Cafe Bonitas CubeStar handelt es sich um einen Kaffeevollautomat mit 1,6 Liter Wasseraufnahme der mit 19 bar Druck arbeitet.

Testübersicht

Kaffee schmeckt aus einem Kaffeevollautomaten einfach besser, das Aha-Erlebnis stellt sich unmittelbar nach der ersten Tasse ein. Das ergibt sich unter anderem aus frisch gemahlenen Bohnen, doch diese allein machen noch nicht den Unterschied zum Filterkaffee aus. Schließlich kann ein Kaffeevollautomat auch mit Pulver betrieben werden. Der Pressdruck des Dampfes durch das Kaffeepulver und die exakte Temperatur sind die wichtigsten Komponenten für Qualitätskaffee aus dem Automaten, dieses und weiters mehr haben wir mit unserem Kaffeevollautomat Test berücksichtigt.

Warum einen Kaffeevollautomat kaufen?

Bei der Anschaffung eines Kaffeevollautomaten schauen Verbraucher zunächst auf den Preis und dann auf die Möglichkeiten des Kaffeevollautomaten, verschiedene Kaffeegetränke zuzubereiten. Sie sollten jedoch immer ihr Augenmerk auch auf den Pressdruck (Angabe meist zwischen 15 – 18 bar) und, falls angegeben, auf die Heißwassertemperatur richten. Diese muss zwischen 89° – 95° C beim Brühen liegen, idealerweise entsteht beispielsweise ein Espresso bei 93° C und 15 bar Dampfdruck. Natürlich spielen auch die Bohnensorte und der Mahlgrad der Bohnen eine essenzielle Rolle. Kein Zweifel – das ideale Kaffeegetränk herzustellen ist eine Kunst für sich, moderne Kaffeevollautomaten beherrschen diese Kunst. Sie sollen darüber hinaus die perfekte Crema für den Espresso erzeugen, Milch in einem festen Schaum hinzugeben und im Idealfall die Reihenfolge der Zubereitung so vornehmen, wie es der italienische Barista auch täte. Wenn ein Kaffeevollautomat solche Vorzüge, welche wir in unserem Kaffeevollautomat Test berücksichtigt haben, aufweist, darüber hinaus gut zu bedienen und leicht zu reinigen ist, dann dürfte er sein Geld wert sein. Die enormen Preisunterschiede zwischen rund 120 bis 10.000 Euro lassen sich durch die immer feinere Ausdifferenzierung des erwähnten technischen Vermögens und durch eine immer höhere Funktionsvielfalt, darüber hinaus auch durch Design, Haltbarkeit und schiere Größe erklären. Jeder Haushalt findet daher heute nicht einen, sondern „seinen“ Kaffeevollautomaten.

Kaffeevollautomat Test – DeLonghi

DeLonghi ist ein Traditionshersteller in diesem Bereich, das börsennotierte italienische Unternehmen wurde schon 1902 gegründet. Kaffeevollautomaten von DeLonghi bringen die ganze Erfahrung der technischen Entwicklung und der Kunst des Kaffeekochens auf italienische Art mit. Dazu gehören neben der Kaffee- auch die Milchtemperatur beim Latte Macchiato, der samtige, löffelfeste Milchschaum und das optimale Dampf-Luft-Verhältnis. DeLonghi besetzt den oberen Preisbereich eher sparsam, viele Kaffeevollautomaten sind bei ausgezeichneter Qualität, wenngleich leicht abgespeckten Funktionen schon um 250 bis 400 € erhältlich. Es geht auch etwas kostspieleiger wie beim Primadonna S deluxe Kaffeevollautomaten für 888 € (alle Preise von Anfang April 2014 in günstigen Online-Shops). Dieser Kaffeevollautomat präsentiert sich in schickem Edelstahldesign und hoher Funktionsvielfalt, eine Nummer größer gibt es für 1.360 € die Primadonna Exclusive Esam 6900.M für 1.360, die auch Trinkschokolade zubereitet und schon in die Oberklasse gehört.

Saeco Kaffeevollautomat Test

Auch Saeco stammt aus Italien und gehört seit 2009 zum Philips-Konzern, die Kaffeevollautomaten werden daher unter „Philips-Saeco“ vermarktet. Gerade Saeco besetzt gern den unteren Preisbereich, den „Kaffeevollautomaten für alle“, was völlig legitim ist. Dennoch sind die Kaffeevollautomaten zuverlässig und sorgen für beste Kaffeesorten in all ihrer Vielfalt. Innovativ ist das Unternehmen auf jeden Fall, der erste Espresso-Vollautomat wurde von Saeco erfunden. Beispiele wären der Saeco HD8855/01 „Exprelia Evo Class“ für 857 Euro und der sehr preiswerte Repräsentant der Saeco-Philosophie HD8751/11 „Intelia Focus“ mit 15 Litern und 15 bar aus der Dampfdüse, den es in matt-schwarzem Design schon für 289 Euro gibt.

Jura Kaffeevollautomat

Der Jura Kaffeevollautomat Hersteller stammt aus der Schweiz, er produziert seit 1931 Haushaltsgeräte und gilt heute als Spezialist für hochwertige Kaffeevollautomaten. Diese bestechen durch ein so edles wie gekonntes Design, sollen kaufkräftige Kunden anziehen und können auch durch ihre kompakte Technik überzeugen. Ein Jura-Automat wirkt klein und bringt Großes hervor, billig ist er allerdings nie. Ein Beispiel wäre der Jura Vollautomat ENA 9 Micro für 844 Euro.

AEG Kaffeevollautomat

Die deutsche Marke AEG gehört heute zum schwedischen Konzern Electrolux AB, nach wie vor werden hochwertige Haushaltsgeräte produziert. Die Kaffeevollautomaten von AEG zeichnen sich durch viele Innovationen aus, die glänzen mit Komfort und Design. Es gibt sie schon ausnehmend günstig wie den AEG KAM 300 Fresh Aroma mit neun individuellen Mahlgradeinstellungen (ein Novum bei dem geringen Preis) für nur 119€. Natürlich kann auch AEG etwas teurer, der PE4512-M Einbau-Kaffeevollautomat des Herstellers kostet 1.444€.

 

Der Bosch Kaffeevollautomat gehören zu den besten und zuverlässigsten Geräten dieses Segments, sie zeichnen sich zudem durch ein ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis aus. Im Bosch Kaffeevollautomat Test konnten wir folgende Geräte als besonders empfehlenswert ermitteln:

1. Bosch TES50159DE Vero Cafe | TESTSIEGER:

Bosch Kaffeevollautomat TES50159DE Vero Cafe kleinDer Bosch Kaffeevollautomat Testsieger überzeugte durch 1.7 l Fassungsvermögen und 15 bar Druck sowie Intelligent Heater inside, einer Funktion für die optimale Brühtemperatur. Dadurch und durch das SensoFlow System wird stets das bestmögliche, volle Kaffeearoma gewährleistet. Mit MilkMagic erfolgt die perfekte Milchaufschäumung in der Tasse, ganze Kaffeebohnen werden mit dem hochwertigen CeramDrive Mahlwerk (verschleißfreie Keramik) verarbeitet.

 

Bosch TES50358DE Vero Cafe Latte:

Bosch Kaffeevollautomat-TES50358DE Vero Cafe Latte kleinDieser schick designte, dunkelbraune Bosch Kaffeevollautomat von fasst 1,7 l bei 15 bar Druck und bringt ein externes Milchsystem mit. Intelligent Heater inside, das SensoFlow System und MilkSteam Direct gehören zu den Funktionen, Letzteres besorgt das einfache Milchaufschäumen dank einer Milchansaugfunktion. Mit dem integrierten CreamCleaner gelingt die einfache Reinigung des Bosch Milchsystems. Auch hier werden die Bohnen mit dem verschleißfreien CeramDrive gemahlen.

 

Bosch TES71251DE Vero Bar Aroma Pro 100:

Bosch Kaffeevollautomat TES71251DE Vero Bar Aroma Pro 100 kleinDer silberne Kaffeevollautomat von Bosch ist neben den schon beschriebenen Funktionen, die auch die anderen Geräte aufweisen, mit einer OneTouch Function ausgestattet, die auf Tastendruck jedes gewünschte Getränk (Cappuccino, Espresso oder Latte Macchiato) herbeizaubert. Mit PersonalCoffee Pro speichern bis zu sechs Nutzer ihre Lieblings-Einstellungen. CoffeeSensor Pro sorgt für die automatische Anpassung des Mahlwerks an die Bohnensorte.

 

4. Bosch TES50651DE Vero Cafe Latte Pro:

Bosch Kaffeevollautomat TES50651DE Vero Cafe Latte Pro kleinIm Test konnte dieser Bosch Kaffeevollautomat von mit 1.7 l Fassungsvermögen und 15 bar Druck durch sein externes Milchsystem, das hell-anthrazite Design, CeramDrive, Intelligent Heater inside und MilkSteam Pro überzeugen. Die Bedienung funktioniert denkbar einfach über zwei Drehwähler, die für die Kaffeestärke und Tassengröße gedacht sind. Zu den vier einstellbaren Kaffeestärken zwischen sehr mild und stark konnten wir im Bosch Kaffeevollautomaten Test AromaDouble Shot für extrastarken Kaffee zuwählen.

 

5. Bosch TES71353DE Vero Bar 300 Aroma Pro:

Bosch Kaffeevollautomat TES71353DE Vero Bar Aroma Pro 300 kleinDieser große, silberne Kaffeevollautomat von Bosch mit Intelligent Heater inside und OneTouch Function ermöglicht PersonalCoffee Pro für sechs Personen und bietet höchsten Komfort mit einem Tassenwärmer und einem beleuchteten Tassenpodest, CoffeeSensor Pro und einer unglaublich intuitiven Bedienung, von der wir uns im Bosch Kaffeevollautomat Test überzeugen konnten. Die Kaffeestärke konnten wir in insgesamt acht Stufen einstellen: fünf reguläre und drei AromaDouble Shot-Stufen unter anderem für wirklich starken Latte Macchiato.

 

Bosch Kaffeevollautomat Test – Reparatur

Wenn es einen Defekt am Bosch Kaffeevollautomat geben sollte, bietet der Hersteller einen umfassenden Reparaturservice an. Von eigenen Bemühungen wird eher abgeraten. Entweder schafft der Kunde den Kaffeevollautomaten zu einem Kundendienst-Shop von Bosch, den es in jeder größeren Stadt gibt. Dort erhält er in der Regel ein Austauschgerät. Alternativ schickt der Bosch-Kundendienst den Pickup-Service für Kaffeevollautomaten zum Kunden. Bei dieser komfortablen Lösung schickt der Kundendienst zunächst eine passende Transportbox, der Kunde packt das Gerät ein, der Kundendienst holt es anschließend beim Kunden ab. Nach erfolgter Reparatur schickt er es wieder zu. Zu erreichen ist der Kundendienst unter der einheitlichen Service-Nummer 0911 – 70 440 040. Für die Werkstattreparaturpreise gibt es eine einheitliche Preisliste 2014. Im Komplettpreis sind alle Aufwendungen enthalten (Diagnose und Instandsetzung inklusive Ersatzteile, Vorbereitung, Arbeitszeit, Werkzeug- und Hilfsmaterialbereitstellung sowie die umweltgerechte Entsorgung der ausgebauten Teile). Als Preise werden unter anderem genannt:

Bagatellüberprüfung inklusive Kleinmaterial: 59,50 €
Espressomaschine, Tassimo-Geräte: 55,95 €
Standardpreis für TCA5 und weitere (Benvenuto Classic-Serien): 129,90 €
Standardpreis für TKA5, TCA6 und weitere: 164,90 €
Standard für TCA7 und weitere (Vero-Serien): 206,00 €
Premium Inspektion Standgeräte inklusive Abholung- und Lieferservice: 99,50 €
Standard-Einbaugerät: 259,00 €
Premium Inspektion Einbaugeräte: 174,00 €
Versandpauschale Abhol- und Lieferservice: 28,95 €
Bosch Kaffeevollautomat Ersatzteile

Auch die Ersatzteile für Bosch Kaffeevollautomaten sind über Bosch Home zu beziehen. Es handelt sich um Ersatzteile für Bosch Solitaire, Home Professional und Bosch Benvenuto Kaffeevollautomaten, darunter Dichtungen, die Brühgruppe, O-Ringe, Erhitzer, das Mahlwerk, der Wassertank, die Pumpe, Gehäuseteile, Milchaufschäumer, Tropfbleche, Ventile, Elektronik-Teile, Schläuche, Klammern, Schrauben, Wasserfilter, Pflegemittel und Zubehör für den Bosch Kaffeevollautomaten.

Bosch Kaffeevollautomat Entkalken

Für die Bosch Kaffeevollautomaten gibt es preisgünstig beispielsweise auf Amazon, aber wiederum auch bei Bosch Home und bei anderen Händlern Entkalkungstabletten (bei Amazon beispielsweise sechs Tabletten für 8,55 €). Die Serien der Bosch Kaffeevollautomaten werden angegeben, beispielsweise TCA 5/6/7, TES 70 oder TCC7. Diese Tabletten können auch für Kaffeemaschinen und Wasserkocher verwendet werden. Je nach Wasserhärte und Nutzungsumfang sollte das Entkalken im Abstand von drei bis vier Wochen bis quartalsweise vorgenommen werden, es sei denn, im Haushalt wird sehr weiches Wasser bezogen und/oder der Bosch Kaffeevollautomat wird recht selten genutzt. Durch das Entkalken des Bosch Kaffeevollautomaten verlängern die Besitzer effektiv dessen Lebensdauer und Leistung. Zusätzlich zu den Entkalkungstabletten gibt es extra Reinigungstabletten. Es gibt alternativ noch günstigere Entkalkungstabletten, die ihre Aufgabe erfüllen, wenn sie 15 – 30 % Bleichmittel, 15 – 30 % Phosphate und Natriumkarbonat enthalten.

 

Jura Kaffeevollautomat – Die besten Modelle im Test

Die folgenden Jura Kaffeevollautomaten haben wir für Sie getestet, sie repräsentieren einen Querschnitt durch die Vielfalt der Jura-Kollektion und sind durchweg eine Kaufempfehlung wert.

01. Jura Impressa C60 | TESTSIEGER 2015

Der Testsieger in unserem Jura Kaffeevollautomat Test. Dieser Kaffeevollautomat für zwei Getränke gleichzeitig sorgt mit der innovativen Feinschaumdüse für feinporigen Milchschaum mit lang anhaltender Konsistenz. Das Klartextdisplay überzeugte uns im Test durch seine einfache Menüführung, die auf drei Touchfelder für Programmieren, Pflegen und die Dampfvorwahl setzt. Auch designerisch kann der JURA Kaffeevollautomat mit der Gestaltung in Piano Black überzeugen. Zu den Key-Features gehören Zero-Energy, der Switch-Einstieg in das Programmen, das intelligente Vorbrühsystem (I.P.B.A.S.©), der höhenverstellbare Kaffeeauslauf und die variable Brühkammer, die zu den größten am Markt gehört.

02. Jura Impressa C70 One Touch

Er bringt eine Cappuccino-Funktion, eine One-Touch-Bedienung sowie ein automatisches Reinigungs- und Entkalkungsprogramm mit, dazu er ist mit der 25-monatigen Jura-Garantie versehen. Der Automat liefert 15 bar Pumpendruck bei einem Fassungsvermögen von 1.9 Litern Wasser und des Bohnenbehälters von 200 Gramm. Das Klartext-Display, die 3-stufig einstellbare Kaffeemenge, das einstellbare Kegelmahlwerk, eine variable Brühkammer und der höhenverstellbare Kaffeeauslauf (65 – 111 mm) unterstützen den Komfort des hochwertigen Jura Kaffeevollautomaten.

03. Jura Impressa F8 Kaffeevollautomat

Platz 3 im Jura Kaffeevollautomaten Test. Dieser Kaffeevollautomat weist eine Füllmenge des Wassertanks von 1,9 Litern und einen eingebauten Wasserfilter auf, er ist mit automatischer Abschaltung, automatischem Reinigungsprogramm und einem sehr komfortablen, selbsterklärenden TFT-Farbdisplay ausgestattet. Die Features werden durch eine Heißwasser- und eine Energiesparfunktion ergänzt, der Bohnenbehälter nimmt 310 Gramm auf. Für besonders hochwertigen Kaffeegenuss sorgt ein innovatives Aromamahlwerk.

04. Jura J9.3 One Touch TFT

Hier haben wir eines der Highend-Geräte von Jura. Er bereitet die ganze Bandbreite an Kaffeesorten vom Ristretto über Cappuccino und Espresso bis zum Latte macchiato auf einen Knopfdruck zu. Ein Verschieben der Tasse ist dabei nicht erforderlich. Auch hier unterstützt ein großes TFT Display die komfortable und intuitive Zubereitung. Zusatzfeatures sind die Tassenbeleuchtung und die Feinschaum-Technologie, mit der Milchschaum auf dem Kaffeegetränk mindestens so gut wie beim Italiener gelingt. Der Pumpendruck brträgt 15 bar, in den Wassertank passen maximal 2,1 Liter und in den Bohnenbehälter 250 Gramm.

05. Jura Impressa F50 Classic

Platz 5 im Jura Kaffeevollautomat Test. Der Impressa F50 Classic nimmt eine Leistung von 1.450 Watt bei einer Wassertankkapazität von 1,9 Litern auf und er ermöglicht die vierstufige Einstellung der Kaffeestärke. Auf Knopfdruck startet das Pflegeprogramm, weitere Eigenschaften sind der höhenverstellbare Kaffeeauslauf, die variable Brühkammer für 5 – 16 Gramm Bohnen und intelligentes Vorheizen. In den Bohnenbehälter passen 200 Gramm. Ein sehr schön Designter Kaffeevollautomat der alle Blicke auf sich zieht,

Jura Kaffeevollautomat Reparatur

Für die Jura Kaffeevollautomat Reparatur gibt es im Netz Serviceanleitungen, unter anderem hier beim Juraprofi. Diese Anleitungen kommen vom Hersteller und beziehen sich auf verschiedene Gerätereihen der Jura Kaffeevollautomaten, so die ENA-Serie, die C-, E-, F- und XF-Serie, die S-, X- und Office-Serie sowie die Z- und J-Serie. Diese Anleitungen enthalten eine Übersicht über im Gerät verbaute Teile sowie Anleitungen zum Öffnen und Schließen, dem Ein- und Ausbau der Brüheinheit, ihrem Überholen und Revidieren, den entsprechenden Arbeiten am Drainage- und am Auslaufventil, dem Einsetzen und Justieren der Bohnen-Mahlscheiben sowie weiteren speziellen Arbeitsgängen bei einzelnen Serien. Darüber hinaus gibt es natürlich einen Kundendienst, der von spezialisierten Fachwerkstätten vor Ort vorgenommen wird, aber auch zentral über die 0180-3 52 33 33 von Montag bis Freitag 08.00 – 18.00 h, Samstag und Sonntag 10.00 – 18.00 h erreichbar ist (Festnetz: 0,09 ct/min, mobil max. 0,42 ct/min). Die Servicezentrale des Jura-Kundendienstes hat ihren Sitz in Singen, auch eine Kontaktanfrage über Jura.com ist möglich. Innerhalb der 25-monatigen Garantiezeit übernimmt der JURA Kundendienst alle anfallenden Reparaturen selbstverständlich kostenlos. Diese lange Garantie gilt beim Kauf von autorisierten Händlern, eine Zusatzgarantie wäre für 49 Euro zuzubuchen (nicht für X-Linie-Geräte). Der Bereich “Produkt-Support” auf der JURA-Homepage bietet zudem Bedienungsanleitungen zu allen JURA-Geräten. Auch Fachbegriffe werden erläutert, außerdem finden die Nutzer eine Übersicht über die Fachwerkstätten, somit auch einen Service in Wohnortnähe.

Jura Kaffeevollautomaten Ersatzteile

Die Ersatzteile für ein Jura Kaffeevollautomat liefert wiederum der Kundendienst, aber auch spezialisierte Händler bieten ihre Hilfe an. Dazu kommen Reparaturanleitungen und Wartungs-Sets, die meisten Shops bieten auf ihren Homepages zusätzlich Reparaturanleitungen an. Zu den Ersatz- und Wartungsteilen gehören auch Jura Claris White Filterpatronen im 3er-Set für die Entkalkung und unter anderem die Jura Profi Feinschaumdüse für Cappuccino, Latte Macchiato oder heiße Milch mit Schaum. Diese Profi Feinschaumdüse im klaren und eleganten JURA-Design passt auf alle Vollautomaten mit Connector-System.

Jura Kaffeevollautomaten entkalken

Zum Entkalken von einem Jura Kaffeevollautomat, bietet Jura original Entkalkertabletten an, jedoch gibt es natürlich auch universelle Entkalker für alle Kaffeevollautomaten. Jeder JURA Kaffeevollautomat verfügt über ein eigenes Entkalkerprogramm, das gestartet werden muss. Das Entkalken macht sich je nach eigener Wasserhärte mehr oder weniger erforderlich, ganz verzichten kann kein Jura-Besitzer darauf. Ansonsten verursacht der Kalk Ablagerungen im JURA Kaffeevollautomaten, welche die Durchflussgeschwindigkeit beeinträchtigen und die Lebensdauer des Automaten verkürzen. Beim Entkalken des Automaten sind einige Dinge zu beachten:

  • Entkalkt wird über die Heißwasser-Dampfdüse, nicht durch den Kaffeeteil.
  • Der Wasserhahn des Automaten bleibt während des Entkalkungsvorgangs geöffnet. Beim Entkalken schalten die Nutzer den Automaten in einem 15-Minuten-Intervall zwei bis drei Mal an und aus, das schont die druckführenden Teile und verhindert Überdruck im Heizsystem.
  • Zum Entkalken sind rund zwei Liter Wasser erforderlich.